AOK-Star-Training

Start der neuen Serie wird aufgrund des Coronavirus bis voraussichtlich nach den Sommerferien verschoben

 Das Coronavirus beeinflusst das öffentliche Leben. Deutschlandweit werden derzeit Veranstaltungen abgesagt, um die Zahl von Neuinfektionen einzudämmen. Der Deutsche Handballbund (DHB) und die AOK – Die Gesundheitskasse haben mit Blick auf die Gesamtlage und die Gesundheit aller Teilnehmenden und ihre gesellschaftliche Verantwortung beschlossen, die für Ende März bis Mai 2020 geplante Durchführung der AOK Star-Trainings an den 23 Gewinnerschulen im gesamten Bundesgebiet zu verschieben. Die Schulleitungen sind hierüber bereits informiert worden. Die AOK Star-Trainings sollen voraussichtlich nach den Sommerferien stattfinden.


Das AOK Star-Training ist ein Grundschulprojekt des Deutschen Handballbundes (DHB) und wird seit 2015 durchgeführt. Dabei können sich Grundschulen um einen Handball-Tag mit echten Handballprofis bewerben. Das Ziel ist es mehr Bewegung in den Schulalltag zu bringen, den Handballsport zu fördern und öffentliches Interesse für den Handball zu wecken. Viele weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des AO Star-Trainings:

www.aok-startraining.de

Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2020

Bildnachweis „Foto: Sascha Klahn/DHB“