BHV-Fortbildung „Prävention im Handball“ ein voller Erfolg
  24.07.2017 •     Bildung


Der BHV-Partner ARCUS Kliniken Pforzheim ermöglichte eine spezialisierte Fortbildung die von den Teilnehmern sehr gut angenommen wurde.

Am Samstag den 22.07.2017 bot der BHV in Kooperation mit den ARCUS Kliniken Pforzheim als BHV-Partner in Karlsruhe im Haus des Sports eine Fortbildung zum Thema der präventiven Maßnahmen im Handball an. Geleitet wurde die Fortbildung vom ärztlichen Direktor der ARCUS Kliniken Dr. Thomas Ambacher, der zu weiteren Spezialgebieten Matthias Kraus (Physiotherapeut, Rehamed Pforzheim) sowie Nils Petersen (Orthopädietechnik-Meister, Ortema GmbH) eingeladen hatte. Nach dem Einstieg in welchem typische Verletzungen im Handballsport dargestellt wurden ging Dr. Ambacher auf die typischsten Schulterverletzungen ein. Kraus gab viele in der Praxis direkt anwendbare Tipps in den Bereichen Aufwärmen/Koordination/Flexibilität sowie zum funktionellen Ganzkörpertraining. Nach der Pause erläuterte Dr. Ambacher die Auswirkungen der Ernährung auf die Prävention und Regeneration bevor Petersen mit einem Überblick über die verfügbaren Bandage und Orthesen zur Prävention sowie Unterstützung der Verletzungsregeneration die Fortbildung abschloss. Die 43 Teilnehmer*innen nahmen die Informationen aus erster Hand von absoluten Spezialisten wissbegierig auf, sodass die Fortbildung sicher einen Einfluss auf das ein oder andere Training oder die Spielvorbereitung in der nächsten Zeit haben wird.