ARCUS Kliniken als BHV-Partner ermöglichen spezialisierte Fortbildung am 23.06.2018 in Karlsruhe
  07.02.2018 •     Verband


zum Thema: Verletzungen des Kniegelenkes im Handballsport – Prävention und Therapie

Am 23.06.2018 bietet der BHV in Kooperation mit den ARCUS Kliniken Pforzheim als BHV-Partner in Karlsruhe im Haus des Sports eine Fortbildung zum Thema: Verletzungen des Kniegelenkes im Handballsport – Prävention und Therapie an. Geleitet wird die Fortbildung von Dr. Christian Eberle, Leitender Arzt der ARCUS Kliniken Pforzheim, der zu den Spezialgebieten mit Dr. Peter Balcarek, Leitender Arzt der ARCUS Kliniken Pforzheim, Matthias Krauss (Rehamed Pforzheim, Physiotherapeut) und Nils Petersen (Ortema GmbH, Orthopädietechnik-Meister) begrüßen wird. Die Fortbildung wird vom BHV mit 6 Unterrichtseinheiten zur Verlängerung der C- und B-Lizenz anerkannt werden.

Programm – Verletzungen im Handballsport – Prävention und Therapie:

09.00-09.45 Uhr Verletzungen Knie: Bänder und Menisken Eberle

09.45-10.30 Uhr Überlastungsschäden Kniegelenk Balcarek

10.30-11.15 Uhr Präventionstraining Knieverletzungen Krauss

11.15-12.00 Uhr Pause

12.00-12.45 Uhr Orthesen zur Prävention und nach Verletzungen Petersen

12.45-13.30 Uhr Operative Therapie Bänder und Menisken Eberle

13.30-14.15 Uhr allgemeine Diskussion, offene Fragen alle

Referenten: - Dr. med. Christian Eberle, Leitender Arzt, ARCUS Kliniken Pforzheim -  Dr. med. Peter Balcarek, Leitender Arzt, ARCUS Kliniken Pforzheim - Matthias Krauss, Rehamed Pforzheim, Physiotherapeut - Nils Petersen, Ortema GmbH, Orthopädietechnik-Meister

Online-Anmeldungen: www.badischer-hv.de/bildung/fortbildungen/fortbildungen-lehrgaenge/ unter: BHV & ARCUS Kliniken Fortbildung oder http://www.badischer-hv.de/bildung/pii-lehrgangs-uebersicht/ Bei Fragen zur Online-Anmeldungen wenden Sie sich bitte an: ulla.angermann(@)badischer-hv.de

 

Über die ARCUS Kliniken:

Sportverletzungen und degenerative Gelenkerkrankungen sind die Behandlungsschwerpunkte der ARCUS Kliniken in Pforzheim. Dabei steht der Patient immer im Mittelpunkt aller Handlungsabläufe, von der Diagnose über die Behandlung bis hin zur Rehabilitation. Dies wird über ein zertifiziertes Qualitätsmanagement ständig auf den Prüfstand gestellt und optimiert bzw. weiter entwickelt.

Jedem Patient, ob gesetzlich oder privat versichert, wird in den orthopädischen / traumatologischen Kliniken der ARCUS eine optimierte, auf ihn individuell zugeschnittene und umfassende Betreuung geboten. Dies wird u.a. ermöglicht durch modernste OPTechniken, die enge Zusammenarbeit mit den angeschlossenen orthopädischen / traumatologischen Praxen, mit den Fachbereichen Anästhesie- und Intensivmedizin, Kardiologie, Radiologie & Nuklearmedizin, Schmerztherapie sowie die Partner im Haus wie der Orthopädietechnik ORTEMA und der Physiotherapie rehamed.

Weitere Informationen sind zu finden unter: www.sportklinik.de