Bildungszeitgesetz

BHV als Träger von Qualifizierungsmaßnehmen im Ehrenamt gemäß des Bildungszeitgesetzes

Der Badische Handball-Verband ist seit dem 25.05.2016 als „Träger von Qualifizierungsmaßnahmen im ehrenamtlichen Bereich nach § 5 Absatz 3 i.V.m. § 6 VO BzG BW“ anerkannt.

Bildungszeit bedeutet dabei, dass unter bestimmten Voraussetzungen eine bezahlte Freistellung von der Arbeit zur beruflichen oder politischen Weiterbildung oder zur Qualifikation für bestimmte ehrenamtliche Tätigkeiten gewährt wird.

Als Information für Sie bieten wir die vom Badischen Sportbund Nord (BSB) aufbereiteten Materialen zu den zwei aktuellen Möglichkeiten der Freistellung für Lehrgänge und Veranstaltungen im organisierten Sport in Baden-Württemberg an. Eine tabellarische Gegenüberstellung des Bildungszeitgesetzes und des Gesetzes zur Stärkung des Ehrenamts in der Jugendarbeit soll als Orientierungshilfe dienen, welches Gesetz für die jeweilige Maßnahme in Frage kommt. Alle weiteren wichtigen Fragen und Antworten zu den beiden Gesetzen finden Sie in einer detaillierten Auflistung. Als Ausfüllhilfe des Antrags auf Bildungszeit beim Arbeitgeber dient ein Musteran-trag mit exemplarischen Beispielen.

Zu diesen Informationen gelangen Sie über die Website des BSB unter:

www.badischer-sportbund.de/de/service/recht-und-gebuehren/bildungszeitgesetz/

Lehrgänge für die Bildungszeit genommen werden kann müssen bestimmte Kriterien erfüllen. Welche der vom BHV angebotenen Lehrgänge, für die Beantragung von Bildungszeit geeignet sind, entnehmen Sie den jeweiligen Angaben auf der Website zu dem jeweiligen Lehrgang.

Bei Fragen zum Umgang mit dem Bildungszeitgesetz können Sie sich gerne jederzeit an Frau Angermann als Ansprechpartnerin des BHV wenden.